Neue Welt

12 Dezember, 2006

tja, dascha nun so´n Ding aber auch…
da regt sich nu alles über diese Sekretärin von diesen Kaffeeladen auf weil sie sich wohl 700.000 Euros in die eigene Tasche steckt hätt.
Dabei hätt se doch nur das mokt, was disse Werbeheinis immer sagen :
Jede Woche eine neue Welt ! Nu sagen Sie mal : wie soll man das wohl machen mit die neue Welt von son´n kleinen Sekretärinnengehalt, hä ? Ich sag ja immer, wenn das der Vorstandsheini macht, dann is das ja man alles nich so schlimm, aber wenn wir mal machen was die uns immer einreden, oh ha!
Nur was ja komisch is, das die das erst gemerkt haben wie das schon so viel war…
kann man mal sehen, was da für ´ne Unordnung herrscht in den ihr´n Büro.
Das wär ja bei Petersen, Mommsen & Söhne, Im-u. Export nich möglich gewesen.
Da hätte mein Heini und sein Freund Erwin inne Buchhaltung schon´n Auge drauf gehabt.

Und was ihr Chef is, der is ja nun auch weg da bei den Kaffeeladen…
vielleicht war das ja auch ´ne ganz unglückliche Liebe mit ihr´n Chef und die wollten das zusammen machen mit diese neue Welt, weiß man ja nich… und seine Olle is nu dahinter gekommen und hat sie verpfiffen. Eifersucht is ja ´ne ganz schlimme Sache mennigmal…

Na, ich werd jedenfalls ein Auge mehr auf diese Dame von gegenüber haben.
Das mit ihr´n Herrn Lehmann kommt mir schon die ganze Zeit nich koscher vor. Wo der immer nur inne Woche abends vorbei kommt wenn das schon dunkel is und keinein so richtig mehr was sehen kann wenn er mit das Auto vorfährt.
Und morgens, wenn ich dann für mein Heini die Zeitung und die Rundstücke hol, dann is das Auto schon wieder weg.. nu sagen sie mal selbst : is doch gediegen, oder ?
Sagen die doch immer in Fernseh, man soll ein Auge auf seine Nachbarn haben…
und wenn die den dann mal bei XY suchen, dann kann ich mich ja melden und wenn das denn auch so´n Kriminellen is, dann krieg ich vielleicht noch ´ne Belohnung und denn mach ich das auch mal mit diesen : Jede Woche eine neue Welt!

na ja, nix für Ungut, ich will ja nix gesagt haben….
aber komisch is dat schon.
 

Erlebniswelt Einkaufen

5 Dezember, 2006

treff ich doch neulich Karen, so´ne olle Freundin aus meiner Schulzeit.
Karen is vor jahrenden nach Kübbelsmoor gezogen weil se Heirat hett. Nu sitzt se da in ihre Neubausiedlung, het drei Kinners und ihr Uwe is die meiste Zeit auf Montage weil sie ja ihr neues Haus abzahlen müssen. Neu is das ja nu nienichmehr, aber abzahlen müssen sie immer noch.
nun ja, Karen war immer so´n Fall für sich..
na jedenfalls hat mir Karen vertellt, das da in ihre Neubausiedlung nun auch so´n Diskounter aufgemacht hat.
Der mit die blauweissen Tüten und den grossen A in sein Namen… ich kauf da ja nich. Wir haben hier in Achterdiek ja „Lüders“ und da geh ich schon immer hin.
Lüders is auch mit mir inne Schul gangen und das verbindet eben.
Und nett is das da auch immer, so richtig familiär.
Was den Lüders seine Mutter is, die macht ja die Wurst und Käsetheke immer noch auch wenn sie schon auf die 80 geht und nich mehr so gut kieken kann.
Seine Frau Anne sitzt anne Kasse und sein Sohn Henning is ja nu auch schon 17 und macht den Getränkemarkt.
Aber das Beste bei Lüders sein Supermarkt is, das du immer wen treffen tust… und da brauchst du dann auch keine Zeitung, denn was den Lüders seine Mutter is, die is die lebende Zeitung von Achterdiek und de weiß alles was so passiert bei uns in Dörp : wer heirat hat, wern Kind kriegt hätt und wer sien Frau vertrümmt hat.. und wer gestorben is.
Und immer hab´n sie was lüttes zum probier´n und ´nen Tass Kaffee kannst du auch trinken bei den Bäckerstand.
„Erlebniswelt Einkaufen“ sagt Lüders immer , das is nu modern.
Aber das nur so nebenbei….. na, ich war ja nu neugierig un bin mal zu diesen neuen Diskounter gefahr´n..
nee, war das da voll, das is ja nix für mich. Und dann war´n da ja all diese jungen Frauns aus der Neubausiedlung und de hätt dann ja auch noch all ihre Görn dabei..
toben da mit die Wagens rum und bufft dich inne Hackens.
Eeen war da, son lütte Jung, der brüllte dann auch den ganzen Laden zusammen nach seine Fruchtzwerge, aber die Mutter het sich da erst gar nich an stört,aber dann hätt se ´nen ganz roten Kopp kregen und zurück brüllt : Fabian-Ullrich, denk an die stille Treppe !
Hat er aber wohl nich gemacht, denn er hätt weiter brüllt…
Kein Wunder, wenn man schon mit den Namen so gestraft is, oder ?

Naja, mir hat das da jedenfalls nich gefallen bei den Diskounter, keiner da mit den du mal hast klönen können, kein Kaffee, keine Neuigkeiten..

nee, ich geh wieder zu Lüders …

Burn out

16 November, 2006

neulich in Fernseh war mal wieder “ Deine Gesundheit“.
 Seh ich ja immer total gern. Die sagen einem genau, was man für Krankheiten hat.
 Is ja auch prima wegen die Gesundheitsreform von diese Ulla …
 Kann man den Dokter doch gleich sagen was man hat wenn man denn mal endlich aus den Wartezimmer raus is..
 braucht der garnich lange untersuchen und spart Zeit und Geld.
 Praktisch is das auch für den Dokter, denn wenn er diese Sendung auch sieht, weiß er gleich was die Leute die nächsten Tag in sein Wartezimmer sitzen tun, alle für ne Krankheit haben.
 Kann er sein Rezeptblog schon vorher kopieren und braucht nur noch unterschreiben.
 Naja, das nur so nebenbei…
 
 jedenfalls war da bei „Deine Gesundheit“ von so´n neumodischen Psychokram die Rede : burn out syndrom.
 Hab´ich ja noch nie nich gehört… aber sie hebt´ dann mal die Menschen auf der Strasse gefragt was das eigendlich is , so´n burn out.
 Na, und als die dann alle gesagt haben das is sowas wie : ausgebrannt sein, antriebslos, immer müde, kein Interesse an der Umwelt, nur immer auf´n Sofa sitzen, lustlos, keine Lust to´n arbeiten, muffelig….
 da fiel mir das wie Schuppen aus die Haare :
 
 das is kein burn out, nee.. das is Heini !

lesen Bildet…

6 November, 2006

letzte Woche hat mir meine Freundin Gerda ja ein Buch zum Kartenabend mitgebracht und gemeint, das sollte ich unbedingt lesen..
ihr wäre ja ein Licht dabei aufgegangen, „ein Licht“ meinte sie, das wäre ja schon wie so´n Flutlichtstrahler wie bei uns auf´n Sportplatz vom 1. FC Achterdieck. Nu ja, wenn Gerda schon so´n Licht sehen hätt, denn muss das ja doll sein..
Der Titel war : „Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken“ und ich sach Ihnen, das war ein Ausflug in die ganz tiefen Windungen von das menschliche Denken. Die reinsten Urinstinkte…

aber mir is da ein Licht aufgegangen, genau wie Gerda mit die Flutlichtstrahler..
wir Fraunslüüd könn´n ja rein ein alles wenn wir wollen!

Zum Beispiel mehrere Dinge gleichzeitig tun… also telefonieren und dabei fernseh´n, oder stricken und dabei noch´n Buch lesen…
mit unsern Männern schlafen und dabei an Brad Pitt denken..
ich sach Ihnen, rein doll is das.

Und Männer ?
ja, die können auch was… also… na gut, die können…. moment, gleich fällt mir was ein….

aber was sie nich gut können is das mit die zwei Dinge gleichzeitig : so wie Sportschau sehen und reden…..
aber sie geben sich ja Mühe, sie woll´n uns ja helfen.
Zum Beispiel bei der Hausarbeit…
aber sie könn´n das einfach nicht wegen den „gleichzeitig“ wie „staubsaugen und atmen… “

wir Fraunslüüd sind da ja viel flexibler…
wir können telefonier´n , die Lippen anmalen, ´nen Appel essen, die Kinder beruhigen, und dabei noch autofahren… na ja, nich gerade rückwärts dabei einparken….

Aber ich frag Sie : is das so wichtig ?

Heini und der Stressfaktor

3 November, 2006

mein Oller – der Heini – is ja nu seit 27 jahren bei die Firma Petersen, Mommsen & Söhne, Im-u. Export am arbeiten…
 ohne meinen Heini könn die da ja rein garnich.
 
 Morgens kocht er erstmal für alle Tee. Nur für die Frau Kruse, was die Tippse von den alten Mommsen is, kocht er Kaffee. Eigentlich wollte sie ja nu Cappucino weil das nu so in is, aber so´n neumodischen Kram macht mein Heini nich mit. Entweder Tee wie alle, oder Kaffee – sonst nix.
 „sind doch kein hotel“ sagt mein Heini immer.
 
 und so viel Zeit hat er ja auch nich, denn dann muss er ja auch schon bald los und den Senior , den ollen Petersen, abholen. Ja, der wird immer pünktlich klock 9 zu hause abgeholt. is ja nu auch schon büschen betagt der Senior und nich mehr so gut zu fuss.
 auf´n weg bringen sie dann auch gleich die Post von Postamt mit und die muss mein Heini dann auch gleich verteilen wenn er den Senior in sein Chefbüro abgeliefert hat.
 den sieht man denn auch den ganzen Tag nich mehr… keinein weiß, was der in sein Büro so den ganzen Tag macht. ich sag ja immer: der schläft, kann doch sonst nich angehen, das keinein den bis klock 3 nachmittags sieht bis Heini den wieder nach hause bringt.
 Aber Heini sacht : „der denkt“…
 
 na, jedenfalls verteilt mein Heini dann die Post und macht seine Runde…
 Rechnungen kommen in die Buchhaltung, da sitzt ja sein Freund Erwin und die hab´n ja auch dann immer erstmal was zu beschnacken.
 Bestellungen kricht die Kruse, Zeitung und Kataloge sind meistens auch für die die Kruse und die Todesanzeigen und das Dittmarscher Tageblatt kricht immer der olle Mommsen.
 na jedenfalls hat er dann immer gut zu tun, denn ein Klo is immer verstopft oder irgendwo geht ein Licht nich oder ne Tür klemmt und das Treppenhaus muss mal wieder gebohnert werden..
 dann die ganzen Teebecher wieder einsammeln und ordentlich spülen … die Kruse is da ja bannig pingelig mit ihre Kaffeetasse –
 ja und dann is das auch schon wieder klock 3 und der olle Mommsen will nach hause..
 is ja klar das mein Oller dann immer ziemlich gestresst is wenn er nach hause kommt.
 und ich muss mir das dann alles anhör´n was da wieder so abgegangen is in Büro..
 
 „der reinste Stress“ sagt mein Heini.
 na ja, die können da eben rein garnienich ohne meinen Heini…

Silberhochzeit..

1 November, 2006

meine Freundin Gerda hat ja nu Silberhochtied…
jo, 25 lange Jahre is se nun mit ihr´n Egon verheiratet… in guten wie ich schlechten zeiten.
ich denk, für sie warn´n das wohl mehr schlechte zeiten.
na tja, egal, morgen hat se nu silberhochtied.. mein Oller und ich sind ja auch eingeladen. also muss ich mich mal so richtig in schale schmeissen.
also das grüne kleid aufgebügelt – ja, ich musste die abnähers vorher noch auslassen, bin ja keine 30 mehr – und dann hab ich den ganzen riesen schrank nach ner strumpfhose abgesucht…
bin ja bald ramdösig geworden dabei. was ich da alles gefunden hab, nee nee…. ischa schon peinlich so was noch aufzuheben, aber ich denk immer : alles kommt mal wieder.
is doch so, meine plateau schuhe konnte ich doch auch wieder anziehen und warum sollen die petticoats nich auch wieder mode werden ?
naja, alles hab ich entdeckt, nur keine strumpfhose…
mensch, die schietdinger trag ich doch auch schon ewig nich mehr. mein Oller sagt auch immer: “ unerotisch, abtörner..“
möcht bloß mal wissen, was er davon weiß…. die erotik hat er ja nun auch nicht erfunden. wenn ich da so an seine unterbüxen denk…
nee, der soll mir nienicht mit erotik kommen. der nicht !
na jedenfalls hab ich nicht eine von diesen schietdingern gefunden und hab dann diese perlonkniestrümpfe angezogen. sah ja´n büschen seltsam aus weil der rock ´n büschen kürzer war, aber was solls.
jedenfalls bin ich dann auch extra noch zu´n putzbüddel , weil man will ja auch am kopf ordentlich aussehen..
das war vielleicht ein theater… kein mensch kriegt heute noch ne ordentliche wasserwelle hin. und schon garnich bei meine fisseligen haare. immer wollen sie nur föhnen, aber das mach ich nicht mit. ich will noch ne ordentliche frisur mit aufgedrehten locken. das hält wenigstens noch´ n paar tage wenn ich nicht gleich wasch.. und is doch teuer genug heutzutage, son putzbüddel.. das beste sind da ja sowieso die lesemappen…
endlich bin ich mal wieder auf dem laufenden was so bei den promis und „Royals“ passiert ist.
und bei diesem blöden geföhne kann ich nich lesen…
da sitz ich doch viel gemütlicher mit meinem kaffee unter der trockenhaube… naja, als ich dann wieder zu hause war fand ich mich ganz passabel….
und dann kam der schock : mein Oller in seinem dunklen anzug !
den hat er zuletzt bei der beerdigung von sei´n onkel angehabt und das war vor 8 jahren…
gruselig sag ich euch, hätte er auch als halloweenkostüm anziehen können…
da half nun nix mehr. soviele abnähers sind in keinem anzug wie ich da hätte auslassen müssen.
und ne borte wollte er nicht an die hosenbeine und die ärmel … und hinten in de büx hätte ein keil rein gemusst, na ich sag euch…. da gibt´s nur eine lösung : migräne !
aber Gerda versteht das…. und goldne hochtied gibt´s ja auch noch, da geh ich dann hin….
vielleicht sind dann ja auch wieder petticoats modern.

Teleshopping..

26 Oktober, 2006

da sitz ich doch mit ´ner schönen tasse kaffee vor mein fernsehkasten und was läuft ?
homeshopping ! na toll, denk ich so … bestell ja sonst immer bei diesen otto aus hamburg, und nu kann man das auch im fernseh..
mein Oller war ja mit sein freund Erwin zu´n angeln und ich hatte freie bahn. Fangen tun die beiden ja sowieso nienich was, aber das soll ja so beruhigen… das angeln.
frag mich nur, was da bei meinem Ollen noch zu beruhigen ist. … grenzt ja schon an totenstille der mann.
na ja, ich mir also was zu´n schreiben hingelegt – das telefon geschnappt und ´ne zigarette angemacht…
na, zuerst war da ja nu viel tüdelkram den man nicht braucht…
aber dann gings los :
zuerst kamen die puppen und teddies. mein gott, die waren so niedlich.. und erst der kerl der die da verkauft hat…
nee, wie der so richtig mit herzblut wat vertellt hat zu diese puppen : “ die schühchen, schauns mal , liebe damen… und dieses näschen, herzallerliebst! “
na ja, für so´n kerl war das schon ´nen büschen viel… erinnert mich an den jungschen kerl von oben – den Meyer – der hat auch so was..
na, kann ja jedereinen in sien schlafzimmer machen was er will und is ja nu auch wohl modern so´n büschen andersrum.
gibt ja nu auch schon solche politikers, und nett sind die ja auch immer und man merkt das ja auch nicht so. frag mich nur immer, was der ihr freund so bei´n damenprogramm macht ?
der Meyer hat ja auch ´nen freund. kann man nichts über sagen, immer nett und die treppe macht der auch immer.
ich komm da ja mit klar, aber mein Oller kriegt jedesmal nen roten kopf wenn der Meyer mal klingelt…
aber mein Oller is da wohl auch nich so geeignet für mit seine schlabberbüxen und seine verklemmten ansichten.
na jedefalls, der kerl da aus´m fernseher war schon niedlich und dann kam er mit seiner „Gaby“…
so´n ne süsse pupp´ war das. ich gleich die bestellnummer aufgeschrieben.

dann kam ne frau mit so´n gesundheitskram. Algens aus´m meer von die japaners , die kannste dir ins gesicht pappen und essen kannste die auch. dazu musste dann noch eine von ihren duftkerzen anmachen und ´ne musik cd hatte die dann auch die du dabei hören musst.
schenkt dir glatt 5 jahre jugend zurück, musste nur ganz fest an glauben..
soll dann auch dein „sexualleben“ bereichern.
wär ja nicht schlecht, wenn das wirkt…
stell mir nur vor wie mein Oller mit dem schlamm im gesicht dabei aussieht…
man kann ja nie wissen… und wenn das bei die japaners hilft, warum nicht auch bei mein Ollen.

plötzlich bimmelte das telefon und meine freundin Gerda war drann.
die hat dann gleich so auf mich eingesabbelt das ich die bestellnummer nicht mitgekricht hab.
so´n schiet aber auch..
nur wegen Gerda und ihr´n gesabbel wird es nun keine „Bereicherung meines Sexuallebens“ geben.

naja, ich hab ja noch die von der pupp`… ischa auch nett, und wenn mein Oller wieder wie doll schnarcht, knuddel ich eben die lütte Gabi.

so, nun muss ich aber hier schnell „ausloggen“
hör grad den schlüssel drehen… er muss das ja nicht mitkriegen was ich so morgens mach.
und wenn er schön beruhigt ist, hat das ja auch was…
aber morgen schalt ich wieder ein. vielleicht kommt das mit die algens ja nochmal und dann ruf ich da an !
dann ist schluß mit die ruhe, Heini !
 

nee, aber auch…

24 Oktober, 2006

ich bin vielleicht in Fahrt.. will ich doch heute morgen nur mal schnell in den supermarkt und für mein´n Ollen die Zeitung und ´nen paar rundstücke holen , da läuft mir doch die zimtzicke von gegenüber übern weg.
ich war natürlich so, wie man so morgens um 8 aussieht.. nich gestyled und so… natürlich hatte ich ´nen tuch über die lockenwicklers und mein jogging anzug war auch sauber und gebügelt. gehört sich doch so, oder ?
na gut, so´n lüttschen fleck hatte ich schon rechts auf´m busen.. von meinem kaffee heut früh …und ´nen büschen asche war da wohl auch noch draufgefallen…na jedenfalls war die zimtzicke mal wieder aufgedonnert wie nix, und was die alles an farbe im gesicht hatte… der reinste picasso !
„hach, guten morgen Frau Hottenkötter“ flötete sie mich an…“auch schon so früh auf ?“ und dazu dieser blick : so ganz von tief unten, sag ich ihnen… dabei soll die mir mal kommen, die treppe hat sie auch nicht gemacht letzte woche und wenn die ihre depris schiebt, dann sollten sie die mal sehen… nix mehr mit picasso und schneiderkostümchen, nee …. ich glaub ja, der ihr Herr Lehmann is in wirklichkeit ihr chef und die haben ein verhältnis… is doch komisch wenn der nienich am wochenende da is, oder ? aber das krieg ich noch raus….jedenfalls braucht sie mich nich um 8 schon so anflöten…